Archiv der Kategorie: Video

100 000 Angels

Löse Dich von Deiner Erwartung die Liebe und Heilung von der Stelle zu bekommen wo Du Liebe und Heilung hineingegeben hast.

Löse Dich von Deiner Erwartung, dass die Menschen, für die Du da bist, auch für Deine Heilung zuständig sind.

Weißt Du, Liebe ist immer und überall.

Liebe besteht zu unseren Eltern, zu unseren Partnern, Freunden und Kindern.

Liebe ist das, was wir sind. Liebe ist das, was als Energie durch uns fließt.

Das Leben ist immer um Ausgleich bestrebt. Das Leben ist Tag und Nacht, Ebbe und Flut, Sonne und Mond.

Einatmen und Ausatmen.

Und genau so erfolgt das Leben immer im Ausgleich.

Manchmal sitzen wir mit Menschen auf einer Wippe und freuen uns, wenn mal der eine und dann der andere emporsteigen kann. Wie schön ist dieses Gefühl des Ausgleiches.

Doch wenn wir unser Leben mal Revue passieren lassen gab es Momente, in denen Du Hilfe erhalten hast. Stufen erreichen konntest, nur durch die Hilfe einer bestimmten Person.

Das kann ein Lehrer gewesen sein, eine Freundin, ein Mentor, jemanden der mit bestimmten Werkzeugen und Heilungen arbeitet.

Und dieser Mensch hat Dich weitergebracht, nicht wahr?

Manchmal entwickelte sich eine Freundschaft und ein anderes Mal hast Du keinen weiteren Kontakt zu dieser Person gehabt – doch sie war wichtig für Dich.

Sie hat Dich ein Stück weit auf Deinem Weg begleitet.

Energie und Heilung folgte dort in eine Richtung.

Ja und manchmal hast Du Freundinnen geholfen, Partnern geholfen, Du warst da, weil Du gebraucht wurdest.

Energie folgte einer Richtung.

Und in vielen Fällen erhielst und erhälst Du ebenso Hilfe zurück, wenn es Dir nicht gut geht. In den meisten Fällen haben wir Beziehungen, Freundschaften und Soulmates, auf die wir uns verlassen können.

Doch manchmal sind auch diese Menschen nicht die Ansprechpartner, die Du brauchst.

Manchmal gibt es keine Heilung aus dieser Reihe, manchmal kommt Heilung und Hilfe von einer Person, die Du noch nicht einmal kennst.

Manchmal geht es nicht darum, dass die „eine Hand die andere wäscht“, aus dem einfachen Grund, dass es nicht funktioniert.

Weil die andere, weil der andere nicht in der Lage ist, das zu geben, was Du brauchst.

Weil in diesem Bereich der andere selbst im Mangel oder in der Veränderung ist. Weil dieser Mensch, einfach nicht für diese Heilung in Dir zuständig ist, sondern im Grunde als wichtiger Spiegel fungiert, der Dir zeigt, wo Du noch nicht geheilt bist.

…Und das ist in Ordnung so.

Eines kann ich sagen: Alles, was wir im Leben geben, kommt wieder zu uns zurück.

All das was wir Gutes tun, all das was wir uneigennützig tun. Es kommt zurück.

Doch es hat nicht immer den gleichen Adressaten. Manchmal kommt Hilfe aus einer Ecke, aus der wir es nie erwartet hätten. Aber sie kommt.

In den meisten Fällen erlangen wir diese Heilung aus uns selbst heraus.

In den meisten Fällen erhalten wir die geistige Führung zur Heilung.

Der erste Schritt ist die Erkenntnis, die Bewusstwerdung zu Deinem Gefühl, zu Deinem Trigger.

Indem wir erkennen, dass wir Gefühle, Erkenntnisse, Prägungen projezieren. Wir haben Erwartungen, wir haben Wünsche, die wir im Grunde nur in uns selbst heilen können. Indem wir unsere Schatten heilen, diese integrieren und es zulassen.

In uns.

Und dabei helfen uns meistens Menschen, die nicht ganz so nah an uns dran sind.

Wir alle haben unterschiedliche Prägungen und Erlebnisse abgespeichert, die unsere innere Haltung zum Leben zeichnen. Manchmal tragen wir alte Stories umher und bemerken nicht, wie negativ sie uns in unserer aktuellen Lebensphase blockieren.

Ja.

Manchmal haben wir nicht das Glück, liebende Eltern zu haben, oder eine Familie, die uns Halt gibt.

Manchmal haben wir keinen Partner fürs Leben gefunden, der genauso empfindet oder finden einfach nicht den Partner fürs Leben, der für uns der oder die Richtige wäre.

Manchmal ist es nicht so einfach mit der Liebe, wenn dort keiner ist, der mir Liebe gibt.

Doch weißt Du – Liebe hat unterschiedliche Gesichter.

Manchmal ist es die Liebe zu den Menschen in meinem Beruf, manchmal ist es sie Liebe zum Tun, zur Kreativität.

Manchmal haben wir uns entschlossen – ohne eine „Liebe des Lebens“ zur Erde zu kommen, weil die Liebe gefühlt auch schon so präsent ist.

Manchmal entschließen wir uns dazu, frei zu sein in diesem Leben.

Manchmal ist es die Verbindung zur Begabung, zur Musik, zur geistigen Welt, zu Tieren.

Und auch – und gerade mit dieser Beschäftigung – wissen wir, die Liebe ist immer da.

Auch wenn sie uns im Alltag vielleicht nicht täglich begrüßt.

Manchmal ist es so, da haben wir Eltern erfahren, die selbst schwach waren, ungeliebt waren und verletzt.

Manchmal kamen die Schmerzen und Verletzungen von Personen, die uns eigentlich beschützen sollten.

Die uns lieben und behüten sollten…

Manchmal treffen wir Menschen, die auf der Suche sind, die geprägt sind und „nicht ganz“.

Manchmal ziehen wir genau die Partner an, die uns dieses alte „Elternbild“ spiegeln. Gerade aus der Energie heraus, die Dich begleitet.

Bedürftig, ungeliebt, ungesehen.

Und Du erkennst, dass es nicht in Ordnung ist, dass es anders sein darf…so geht es Dir nicht gut.

Und dann, Liebes, dann mein Lieber, kommt die Heilung auf Dich zu.

Und dann findest Du Heilung an Orten, die Du nicht bedacht hast. Und dann wirst Du auch die Energie erhalten, die Dich wieder auf die Beine stellt.

Energiearbeit bedeutet mit purer Lebensenergie umzugehen. Energieanwendungen beschäftigen sich mit den Energiebahnen, mit dem gesamten System und der Wechselwirkung auf unser Leben.

Energien erzählen uns, warum wir immer wieder gleiche Muster leben, immer wieder traurig ist und allein. Sie erzählen uns, was diese Form der inneren Verletzung mit dem Körper macht – und sie erzählt uns, wie es Dir besser gehen kann.

Und dennoch ist es manchmal so, dass wir die Liebe nicht fühlen und sehen können.

Manchmal ist es so,

Manchmal ist es so, dass wir der Liebe ein Gesicht geben und all das geben, was wir können.

Manchmal ist es so, dass wir heilen, wo wir können, da sind, wo wir können. Und dann kommt manchmal auch ein Tag, dann kommt auch mal ein Punkt, an dem wir selbst Heilung bräuchten.

Es kommt eine Zeit, in der wir nicht gut zurecht sind. Nähe, Liebe und Zuspruch bräuchten.

In den meisten Fällen bekommen wir dort, wo wir sind auch Zuspruch. Wir werden verstanden, aufgefangen und wieder auf die Beine gestellt.

Doch manchmal ist es auch so, dass wir von der Stelle, wo wir schon so viel gegeben haben nicht das erwarten können, was wir bräuchten.

Weil die Personen in den Momenten nicht stark genug sind, anders empfinden oder auch nicht die Möglichkeit haben, Dir zu helfen.

Und das ist ein ganz normaler Prozess.

Ich weiß, dass die aktuelle Zeit uns enorm viel abverlangt.

Ich weiß, dass wir innerlich loslegen möchten, dass wir wieder Spaß haben dürfen, der sich auch außerhalb unseres Zu Hauses abspielt, ich weiß, dass gerade jetzt Themen hochgespült werden, die enorm schmerzen.

Aber ich weiß auch, dass es gerade jetzt Chancen bietet, die Gefühle zu beleuchten, die da sind.

Nutze diese Zeit, schreibe auf einen Zettel, was in Dir schreit, schreibe das auf, was in Dir weh tut.

Schreibe auch auf, dass Du um Hilfe bittest. Ja – Du darfst um Hilfe bitten.

Schreibe Deine Ängste, Gedanken und Wünsche auf, lass all die Tränen fließen. Lass die Gefühle zu.

Lasse den Zettel für einige Zeit offen liegen und ergänze immer wieder Deine Gedanken.

Und wenn alles niedergeschrieben ist. Nehme diesen Zettel und verbrenne ihn, werfe ihn in ein fließendes Gewässer oder lege ihn auf eine Kommode und zünde regelmäßig eine Kerze dazu an.

Die „Jungs und Mädels“ der geistigen Welt werden sich kümmern, achte einfach auf kleine Hinweise, achte auf Menschen, die Dir in den Kopf kommen, achte auf Dinge, die Dir begegnen. Sei Dir bewusst, Du bist nicht allein. Die geistige Welt kommuniziert ein wenig anders, aber die Hilfe wird kommen. Lass los und vertraue.

Du bist niemals alleine!

Was wäre wenn…

Was wäre, wenn dieser Moment in Deinem Leben Dein weiteres Leben absolut beeinflusst?

Was wäre, wenn diese Zeit Dein absoluter Wandel wäre?

Wenn die Entscheidungen, die Du genau heute triffst Dein nächstes Jahr und die Jahre darauf beeinflussen?

Was wäre, wenn die alten, blockierenden Glaubenssätze, die Du aktuell suchst, gar nicht mehr existieren?

Was wäre, wenn sie schon längst bearbeitet und transformiert wurden und Du noch in den Erinnerungen darin lebst?

Weil wir Menschen es gewohnt sind.

Weil wir Seelen es gewohnt sind, alte Pfade auszutreten.

Weil wir es gewohnt sind, die Schmerzen zu suchen und uns die alten Geschichten zu erzählen.

Ich weiß – unsere Generation hat schon viel bearbeitet.

Unsere Generation hatte und hat die Aufgabe die alten Teppiche der Generationen hochzuheben und die „Büchsen der Pandorra“ zu öffnen.

Unsere Generation hatte endlich die Freiheit alte Verletzungen zu bearbeiten.

Verletzungen des Krieges, des Verlassen-Seins, des Hungers und der Not.

Wir hatten die Möglichkeit der Bearbeitung alter Schmerzen, die wir, die unsere Mütter und Väter getragen haben. Und letztendlich auch wir.

Wir hatten die Möglichkeit unsere Ahnen zu achten und den Schmerz der Verbindung zu heilen.

Und wir tun es immer noch.

Und nun?

Nun steht die Welt still und steht im Wandel.

Nun steht die Welt still und wir mit ihr…

Anfangs kam die Energie des Aufräumens, des Loslassens, der Akzeptanz dessen.

Dann kamen die alten Schatten, die inneren Kinder und heute, ja heute haben wir das Gefühl, dass all der alte Schmerz vor der Tür steht. Mit hinein geweht mit Schneemassen und Eis.

Und schon wieder steht die Welt still, Liebes.

Schon wieder steht die Zeit still, mein Lieber.

Und jetzt?

Wie wäre es, wenn genau dieser Tag der Wandel ist?

Wie wäre es, wenn genau dieses Jetzt die Achse des Nullpunktes bedeutet?

Wenn wir nun eine neue Zeit schreiben dürfen?

WIR…

Ja – Du und ich?

So wie die Schneemassen uns die Möglichkeit gaben, ganz neue unbeschrittene Wege zu gehen.

So zeigt uns die aktuelle Frequenz, dass es Zeit ist, die Blätter neu zu beschreiben.

Dass es Zeit ist endlich die alte Schale abzuwerfen.

Dass die Schmerzen der Vergangenheit uns nicht mehr so wichtig sein sollten, denn es geht jetzt um das nach vorne schauen.

Es geht darum, dass wir hier sind um neu zu beginnen.

Es geht darum die Geschichte neu zu schreiben. Deine Geschichte.

Also – was wäre, wenn dieser Augenblick, dieser Tag, dieser Momen, in dem Du meine Zeilen liest, der Zeitpunkt ist, wo sich ALLES ändern kann?

Was wäre wenn?

Crazy, oder?

Alles Liebe an go on

Bettina

Redemption

Die Nacht geht langsam zu Ende

Aber meine Augen öffnen sich

Und ich sehe irgendwo in dir

Da ist ein gutes Herz

Es gibt eine gute Seele

Für alle, die in der Stille verloren sind

Für jedes fehlende Stück

Für jeden Willen, der gebrochen ist

Egal wie dunkel es sein mag

Es gibt Erlösung

Ich fühle die Gefahr des Donners

Aber dieser Regen kann nicht ewig dauern

Das Licht jagt die Dunkelheit

Wo ein gutes Herz ist

Es gibt eine gute Seele

Für alle, die in der Stille verloren sind

Für jedes fehlende Stück

Für jeden Willen, der gebrochen ist

Egal wie dunkel es sein mag

Es gibt Erlösung

Es gibt Erlösung

Für alle, die in der Stille verloren sind

Es gibt Erlösung