Archiv der Kategorie: inneres Kind

Hurt people, hurt people

Hey ihr Lieben.

Heute beginnt Weihnachten. Und mit dieser Zeit beginnt der Anspruch auf ein schönes, friedliches Weihnachtsfest.

Ja – das Jahr 2021 hatte es wahrlich in sich.

Jeder von uns ist betroffen gewesen. Viele Menschen haben Opfer bringen müssen, wurden durch Krankheit und auch damit verbundene Sterbefälle betroffen. Andere mussten beruflich andere Wege gehen und Flexibilität beweisen. Unsere Kinder begannen Schuljahre, die durch Distanz, Masken und Abstand geprägt waren.

Unsere Senioren haben einsame Zeiten erlebt und der ein oder andere musste sogar alleine, ohne die Begleitung der Familie sterben.

Existenzängste, Einschränkungen, häusliche Themen und die Einengung, die wir nicht kontrollieren konnten, begleiteten unsere Tage. Und nun kommen die Streitthemen durch Spaltungen und verschiedene Ansichten hinzu.

Wir- Du und ich haben immer wieder gehofft, diskutiert und uns arrangiert.

Und wir spüren alle, dass wir durch diese Zeit auch mürbe geworden sind.

Und auch, wenn es uns vermeintlich gut geht, hat jeder von uns seine eigene Geschichte aus den vergangenen 2 Jahren mitgenommen.

Und nun, nach dieser ersten „C“ Zeitfolgt schon wieder ein Weihnachten unter besonderen Bedingungen.

Ich nehme aktuell wahr, dass sich in jedem von uns, gerade aktuell, alte, innere Kind Prägungen zeigen.

Verletzungen, Versäumnisse, Ängste und Bedürfnisse, die eventuell nicht erfüllt wurden, werden hier und da durch, manchmal so kleine Äußerungen im Außen wieder ausgelöst.

Längst vergessene Urängste, die wie Maulwurfshügel hochpoppen begleiten unseren Alltag und irgendwie scheint es sich, trotz der bunten Geschenkpapierberge, den frisch gebackenen Keksen nicht beruhigen zu wollen.

Nun – und jetzt beginnt die wunderbare Weihnachtszeit, die uns doch die Liebe und Zuversicht bringen soll.

Die Zeit der Familie und der Menschen, die sich lieben.

Ja – wir wollen es jetzt ruhig und besinnlich haben. Und durch unseren Anspruch getragen kommt es dann sogar oft anders als geplant.

Hektik, Arbeit, Besorgungen, Hausputz und dann, ja dann -möchten wir endlich mal Ruhe und Besinnlichkeit.

Wir sehnen uns nach „Normalität“, nach einer entspannten Auszeit und dem heißersehnten Abschluss dieses Horrorjahres…

„Bin ich froh, wenn dieses Jahr vorbei ist” – hören wir überall, nicht wahr?

Und wenn wir nun in Situationen geraten, die uns gerade jetzt, wo das Fell so dünn ist, begegnen – kann es sein, dass wir genau in diese alten „Schmolltehmen“ „abrutschen“.

Dann kann es durchaus sein, dass wir uns nicht gesehen fühlen, nicht geliebt, missverstanden oder uns durch bestimmte Handlungen verletzt fühlen.

Du erkennst es daran, dass Du innerlich zu schmollen beginnst…

Vielleicht denkst Du dann Sätze wie: „Keiner versteht mich, keiner liebt mich…

Immer muss ich dies oder jenes, immer geht es um andere und immer bin ich es, die die Dinge erledigen muss.“

Wir beginnen ungerecht zu werden, vergleichen, hadern, neiden…

Spätestens dann erkennen wir – hey – ist es jetzt die erwachsene Version von mir, die da spricht?

Oder triggert mich da gerade etwas aus früheren Zeiten.

Und das Gefühl dahinter kennen wir genau – „hohoooo.“

Denn die Große in mir weiß genau, dass auch gerade mein Gegenüber sicherlich verletzt ist. Dass auch gerade mein Gegenüber etwas erfahren hat, dass in oder sie dazu bringt, genau das zu tun – oder eben nicht zu tun.

Und auch, wenn ich mich gerade aufplustere, schimpfe oder grolle – weiß ich doch ganz genau, dass mein Gegenüber es momentan sicher auch nicht einfach hat.

Ja – erinnere Dich daran – jeder hat seine persönliche Geschichte.

Jeder ist angespannt und mürbe.

Und jeder hat einen inneren, weichen Kern, der sich – genau wie Du – nur Ruhe und Gehaltensein wünscht.

Ja.

Und vielleicht trinken wir dann eine Tasse heißen Kakao, nehmen und einen Keks und fragen uns:

Was braucht meine „Kleine“ in mir gerade?  Was braucht mein „Kleiner“ in mir gerade…

Und dann beachte dein inneres Kind und tu Dir etwas Gutes.

Mache Dir bewusst, dass das aktuelle Gefühl veränderbar ist – denn Du bist groß und kannst es ändern. Du kannst den Kleinen und die Kleine in Dir an die Hand nehmen und Deinem jüngeren Ich zeigen, dass es heute beschützt ist, Dass es Dir heute gut geht und dass jeder von uns einmal verletzt wurde.

Hurt people, hurt people…

Zeit, genau das zu erkennen – und um es anders zu machen.

Dafür ist Weihnachten da.

Also –

Geh einen großen Schritt aus der Situation heraus und betrachte sie von außen.

Atme tief – erkenne

 und genieße Deinen Kakao.

In diesem Sinne, wünsche ich euch allen

eine frohe Weihnachtszeit und wunderbare Stunden

Eure Bettina

Heil-same Zeiten

Wenn Kinder krank werden, nutze die gemeinsame Zeit.

Wenn Kinder erkranken, Husten haben, Schnupfennasen laufen und sie müde sind, gibt es uns die Möglichkeit, die Rolle der nährenden Mutter einzunehmen.

Wir können versorgen, heilen, trösten. Wir geben unseren Kindern das Gefühl – ich bin bei Dir-.

Nichts beschleunigt eine Erkrankung so sehr, wie menschliche Nähe.

Ein Streichen über den Kopf, ein Einreiben mit Salbe, das Reichen eines Tees oder einer wohltuenden Suppe.

Wenn ich die Position der nährenden Mutter einnehme entsteht ein ganz besonderer Raum.

Die Kinderseele lehnt sich an und lehnt sich zurück. Es fühlt sich geborgen und behütet.

Ein Gefühl des Urvertrauens. Ich bin gehalten und versorgt.

So achte darauf und nutze die Zeit, die sich dann für Euch beide bietet.

Wenn unser Kind erkrankt, können wir – in den meisten Fällen – zu Hause bleiben.

Wir haben die Möglichkeit ebenfalls die Ruhe zu erfahren, die Zeit anzuhalten.

Du weißt genau, ich bin wichtig, ich bin für Dich da.

Gerade dann – nutzt die gemeinsame Zeit, kocht Euch einen leckeren Tee, kuschelt Euch ein, legt euch zusammen auf die Couch und schaut Filme, die auch Du geliebt hast als Kind.

Oft zeigen uns die Symptome, der Kinder, was bei uns zu kurz kommt.

Nehme ich mir Raum?

Atme ich durch? Habe ich Luft zum Durchatmen?

Die Lunge steht übersetzt auch für die Trauer, Bronchien und Hals, zeigen an, wo etwas nicht Raum genug bekommt.

Spreche ich meine Bedürfnisse aus?

Habe auch ich die Nase voll?

Ihr lieben Frauen und natürlich auch ihr lieben Männer

Erlaubt Euch, diesen Platz einzunehmen.

Versorgt, be-muttert. Heilt und macht Halt.

Auch diese Zeit tut etwas für euch.

Lebt die Vaterrolle, lebt die Mutterrolle und heilt somit auch euer inneres Kind.

In diesem Sinne euch allen eine erfahrungsreiche Schnupfennasenzeit.

Wir sind wieder da und starten mit spannenden Themen durch…

Hallo ihr Lieben, wir sind wieder für euch da.

Ab Montag ist es möglich Einzeltermine zu buchen oder Euch für die spannenden Events anzumelden.

Am Donnerstag beginnen wir direkt mit einer Blumenlesung.

Am kommenden Sonntag widmen wir uns unserem inneren Kind in einem Intensivseminar.

Es sind noch Plätze vorhanden.

Der 23.August steht unter dem Motto der medialen Entwicklung für Beginner und auch Fortgeschrittene.

Am 26. August findet ein Aufstellungsabend statt.

Hier sind Aufsteller, sowie Stellvertreter herzlich willkommen.

Zur Kakaozeremonie laden wir ein am 31.August, wobei dort nur noch 2 Plätze vorhanden sind. Ein weiterer Termin folgt.

Am 11.September beginnt die neue Energetic Counslor Ausbildung und ich freue mich auf wunderbare Teilnehmer. Es beginnt eine spannende Zeit.

Vielen Dank für Euer Vertrauen.

Reiki Seminare – unser Lifechanger

Ihr Lieben, da die letzten Starts der Seminare sich nun alle verschieben mussten haben wir nun ganz optimistisch eine neue Reiki Seminarreihe eingetragen.

Alternativ zum Januar Seminar beginnen wir im Juni (4. bis 6. Juni 2021 )

der zweite Grad ist im Oktober geplant (29.-31. Oktober 2021)

der dritte Grad folgt dann im März (4.bis 6. März 2022)

Selbstverständlich können die Seminare auch in anderer Abfolge besucht werden und zum späteren Zeitpunkt erfolgen.

Ebenfalls bieten wir eine bequeme Ratenzahlung an.

Unsere Reiki Seminare sind als Steuerausgabe absetzbar.

Du möchtest etwas verändern? Du möchtest mutiger werden, voran kommen? Und vor allen Dingen, Dir selbst begegnen?

Dann schreib uns heute noch an – wir freuen uns auf den NEUSTART 2021.

Komm mit auf Deine Reise zu Dir selbst.

Präsenzseminare mit Seelentiefe und absoluter Entwicklung.

Alles Liebe

Bettina & Michael Tepasse