Archiv der Kategorie: Reiki

Reiki – unser Herzensweg: Heilung, Fortschritt und Lebenskraft…es war ein wunderbares Wochenende mit Euch

Wow –  ein kraftvolles und dennoch sanftes Wochenende ist vorüber…

Reiki II handelt von Vergebung, handelt vom Loslassen, von der Liebe und der Energiearbeit in seiner reinsten Form.

Intensive Anwendungen, Fernheilung und Vertiefung des Fundamentes…

Absolut erfüllt, stolz und beeindruckt sagen wir DANKE!

Vergebung

Guten Morgen ihr Lieben,

heute geht es in den zweiten Tag unseres Reiki II Seminares.

Der zweite Grad handelt vom Loslassen…er handelt von Vergebung und es geht um die Bereiche um die „Rollen in meinem Leben, die ich einnehme.

Der zweite Grad – ein intensives Wochenende mit absolut kraftvollen Übungen, die bewusst machen.

Bewusst machen für Dinge, die ich noch festhalte, das Bewusst-machen, der Themen, die mich verletzen und es geht um die Heilung der Wunden, die wir erfahren haben und die wir ausgeübt haben.

Gestern unterhielt ich mich noch mit meiner Mutter über unsere Arbeit und sie meinte – Du erzählst den Menschen von der Liebe, von Dingen, die nicht unbedingt leicht fallen…wie machst Du das?

Und natürlich kamen wir auch auf Themen, die mich verletzen…wir kamen auf Themen, die für uns Menschen immer mal wieder präsent sind.

Wie ist das mit Themen, die mir schwer fallen?

Wie ist das mit der Vergebung, dem Loslassen und der Heilung?

Ich sag Euch was:

Mir fällt es genauso schwer…

Mir gefallen manche Dinge auch nicht…

Auch ich bin manchmal sauer, verletzt und wütend…

Und auch ich habe vielleicht in einem oder zwei Themen ein Problem damit, inneren Frieden zu schliessen.

Auch ich habe Situationen, in denen ich keinen Ratschlag habe.

Manchmal haben sich Dinge, Menschen, Begegnungen erfüllt…auch das durfte ich in den letzten Jahren lernen.

Durch unsere Arbeit aber, komme ich immer ein Stück weiter – auch uns tut die Seminarausführung, die Leitung dieser Seminare unheimlich gut – weil wir ebenfalls hinschauen dürfen…immer wieder.

Wenn wir wirklich – wirklich absoluten Frieden, Harmonie und Liebe zu jemandem empfinden können – der uns im Leben etwas wirklich Schlimmes angetan hat – dann ist es, meiner Meinung nach, der Moment wenn wir auf die andere Seite gehen…wenn wir eine andere Sichtweise erhalten und den Zusammenhang der Dinge.

Solange wir hier als Erdenbürger leben, lieben und unsere Erfahrungen machen – wird es immer wieder Situationen geben, die uns herausfordern.

Und das ist so gewollt – und das ist ganz normal…

Ja, wir dürfen erlernen mit den Dingen, Menschen und herausfordernden Lehren umzugehen – doch setze Dich nicht unter Druck, wenn Du jemandem, der Dir absolut weh getan hat – jetzt noch nicht verzeihen kannst.

Es geht in erster Linie um die Akzeptanz dessen, was geschehen ist.

Es geht darum, dass Du für Dich die Heilung annimmst, auch wenn wir Vieles nicht erklären können…noch nicht…

Ich bin davon überzeugt – das Leben – nein WIR haben einen Plan.

Und wenn es Zeit ist loszulassen, dann öffne Deine Hände und gib das Thema, den Menschen, das Gefühl frei…

Es ist wie mit der Liebe – gib ihr Raum und Freiheit zu wachsen – erdrücke sie  nicht…wenn sie zu Dir gehört – wird sie für immer bleiben.

Wisst ihr Loslassen heißt nicht, dass wir etwas fallen lassen…wir können auch mit den Handflächen nach oben loslassen.

In diesem Sinne wünsche ich Euch einen schönes Wochenende

Macht was draus.

Eure Bettina

Was ist eigentlich Reiki?

Energiearbeit / Reiki wie kann ich mir das vorstellen?

Benötige ich eine “Einweihung”, muss ich “auserwählt” sein?

Ist es etwas, das nur bestimmte Menschen können? Wir möchten aufräumen mit den “hochtrabenden” Meinungen…

Energiearbeit ist jedem Menschen zugänglich – und das Natürlichste überhaupt.Wenn wir uns umarmen, fliesst Reiki, wenn wir unser Kind trösten, fliesst Reiki, wenn wir uns bei Zahnschmerzen an die Wange greifen – ist das schon Reiki in seiner natürlichsten Art…


Dieses Video ist der erste Part der Beschreibung unserer Sichtweise im Umgang mit Reiki.

Viel Spaß beim Zuschauen 😉

Herzlichen Glückwunsch an unsere frisch gebackenen Reiki Meister

Voller Freude und stolz durften wir ein ganz besonderes Wochenende des dritten Grades erleben. 

Wenn Menschen etwas verändern wollen und es auch TUN – ereignen sich Herzmomente, die wir niemals vergessen…

Meditationen, Praxiseinheiten, Wissenswertes und ganz viel Energiearbeit.

Verantwortungsvoller Umgang mit Menschen…

Genießen durften wir am Abend in der Promenade 8

Wir möchten uns ganz besonders für Euer Vertrauen und Eure Herzlichkeit bedanken. Ihr werdet Eure ganz persönlichen Wege gehen, das ist sicher!

Ihr seid suuuper!

Verwechsle nie Stille mit Zustimmung…

Verwechsle nie Stille mit Zustimmung…

Spiritualität mit Dummheit…

Manche Menschen denken, wenn man sich mit spirituellen Dingen beschäftigt, würde man alles mit sich machen lassen.

Man würde die „Engel“ um Rat fragen, sich nicht trauen etwas zu tun, weil das Karma winkt – oder einfach in den Wolken schweben und gar nichts mitbekommen…

Hach – ja die Vorstellung ist gar nicht übel 

Klingende Glöckchen, herrliche weiche Wolken zum drin herumlümmeln und rosa- glitzernde Einhörner…

Ich habe Spiritualität als „Klarheitsbringer“ erfahren…

Nachdem ich meine ersten Schritte in die Richtung der Aufstellungsarbeit, erste Schritte der Energiearbeit ging – wurden mir, ehrlich gesagt, erst einmal die Vorhänge weggezogen und der klare Blick wurde auf die Dinge gelenkt, die ich bisher nicht sah.

Dann kam der „Nebeneffekt“, dass ich aussprach, was ich dachte – und anfing NEIN zu sagen, wenn ich es auch so fühlte.

Das kam nicht immer gut an.

Denn die, sonst so angenehme Bettina, begann für sich einzustehen. Ich begann für mich und für meine Lieben einzustehen.

Nicht daß es mir vorher egal gewesen wäre – es hatte sich etwas verändert.

Ich war, auch wie vorher abwartend und ruhig – doch sobald ich etwas an Ungerechtigkeit wahrnahm, etwas nicht stimmig war – äußerte ich es.

Und vor allen Dingen kam ich in die Tat. Wenn ich mir vorher noch etwas gefallen lassen habe, so konnte ich das nun nicht mehr so stehen lassen.

Wenn ich wahr-nehme, daß jemand Lügen erzählt, ungerecht handelt…mir etwas vormacht – bekomme ich es mit.

Und ich handle.

In die TAT kommen, ins TUN kommen – so habe ich Spiritualität erfahren.

Hinzusehen, daß nicht alles, was mir begegnet einfach mal ungerecht ist, sondern eine Folgeschluss MEINER Handlungen und Sichtweisen.

Spiritualität bedeutet für mich – zu erkennen – daß ICH es in der Hand habe, wie mein Lebensweg verläuft.

Sicherlich gibt es Situationen, die ich nicht ändern kann, Schicksalsschläge, die uns begegnen.

Doch dabei helfen uns keine Glöckchen, dabei helfen uns keine weichen Wolken oder Einhörner…

Dabei hilft es, Dir selbst zu begegnen – mit allen Facetten und Kanten.

Wahre Spiritualität schließt nur die Augen – wenn es in die Meditation geht – oder in einen Kuss 

Wahre Spiritualität hat Mut.

Wahre Spiritualität sieht das Helle und ebenfalls das Dunkle.

Und genau das Erlebte bringt uns weiter, genau das, was wir (ver)wandeln lässt uns wachsen.

Genau dieser Mut, aufzustehen, auszusprechen was ist – lässt neue Wege entstehen.

Und soll ich Dir was sagen – ich freue mich jeden Tag darauf!

In diesem Sinne

Euch ein wunderbares Wochenende

Eure Bettina