Schlagwort-Archive: Zeit für mich

Die Augen der anderen

Eine wichtige Übung in meinem ersten Grad, war die Übung, in denen ich die “Augen der anderen” vergrub.

Lange hatte ich mir immer wieder die Frage gestellt – was denken die anderen von mir…was passiert, wenn ich dieses oder jenes tue?

Wie sieht mich xy, wie wirke ich, wenn…

Ich hatte gelernt lieb zu sein…ich hatte gelernt in “Harmonie” zu sein, den unteren Weg zu gehen, wenn mich jemand angreift oder bemängelt.

Ich hatte gelernt, dass es wichtig ist, Regeln einzuhalten, ich lernte und übernahm – wir wir alle – Sichtweisen, Erziehung aus meinem Umfeld – dann – in meiner Lehre – lernte ich, zu be – (dienen) , das Servieren, den Service…

Der andere ist König.

Immer da, immer lieb, immer zuvorkommend, ja sagend…

Die Zeit war wichtig, die Zeit war prägend und sie war auch gut – für mich…

Doch irgendwann ging es in Fleisch und Blut über.

Mit der Übung aus meinem ersten Grad, fiel ein wichtiger Part.

Ich erkannte, dass ich die Freiheit habe, ich erkannte Vieles, was ich übernommen hatte. ich erkannte, die Freiheit, die wir alle haben…

Die Freiheit das Leben zu leben, welches unserer Natur und letzendlich dem Weg unseres Lebensplanes entspricht.

Mut zu haben, für sich einzustehen, auch, wenn man anders ist, auch wenn wir aus der Menge herausstechen.

Wir sind dazu gemacht authentisch z u sein – wir selbst zu sein.

Kein Duplikat, keine Kopie, keine Masse…

Die Augen der anderen — eine grundlegende Veränderung in meinem Leben.

Ich danke für diesen Augenblick.

Du möchtest eine Veränderung?

Du möchtest etwas bewegen?

Schnapp Dir den Moment – der erste Grad im Reiki wird Dich verändern…

Ich bin in meiner Kraft…

Guten Morgen ihr Lieben,
ein neuer Tag bricht an und eine leichte weiße Schneedecke ziert unsere Wälder, Wiesen und Umgebung.

Leise und dennoch sehr intensiv arbeiten noch die Übungen des gestrigen Sonntags nach.
Ich bin in meiner Kraft – eine wichtige Übung zum Abschluss des dritten Reiki Grades – und für uns nicht mehr wegzudenken.

Wir erinnern uns an unsere Eltern, wir erinnern uns an unsere Herkunft.
Manches ist uns sehr bewusst, anderes hörten wir aus Erzählungen.

Die Ahnenreihe – was hat sie mit uns zu tun?

Sehr viel.

In den meisten Fällen kümmern wir uns heutzutage um die Ahnen, wenn wir uns zu den Aufstellungen treffen und Dinge bearbeiten mögen, die – in den meisten Fällen- nicht zu uns gehören.

Dabei vergessen wir oft, welche Kraft und welches Potential in der Verbindung liegt.

Ihr wisst, dass es in unseren Seminaren nicht nur um Reiki und um die Technik de “Handauflegens” geht.
Wenn Du Dich für diesen Weg entscheidest – öffnest Du innere Türen.
Es beginnt ein Weg zu Dir selbst, es beginnt ein Weg, der Dich zu Deiner Intuition, Deinen Hellsinnen, Deinen Gefühlen bringt.

Mediale Übungen, Energiearbeit und bei jedem Schritt ein Stück weit mehr zu mir.

Es bedeutet Mut, sich für den eigenen Weg zu entscheiden, es bedeutet auch Sturm, sich für den eigenen Weg zu entscheiden…doch am Ende – bin ich in meiner Kraft.

In diesem Sinne Euch einen wunderschönen Rosenmontag

Unser Reiki-Seminar im Januar ist ausgebucht

*Freude*Freude*Freude* unser Reiki Seminar im Januar ist ausgebucht 🙂

Für diejenigen, die noch bei einem eventuellen Ausfall nachrücken möchten, haben wir eine Warteliste eingerichtet…
Im Juni 2017 startet die nächste Seminarreihe

– Wir freuen uns tierisch auf Euch!

Liebe Grüße an Euch und einen guten, gesunden Rutsch ins neue Jahr

Bettina und Michael