Archiv der Kategorie: Alternative Heilmethoden

Ab heute lebe ich die Freiheit – ein Ritual

Rebellion, Reflektion und dennoch ist noch so viel Ruhe nötig…

Wir schreiben den 23.02.2021 und eigentlich müssten wir fit sein, oder?

Wir schreiben endlich Februar und spüren erste Veränderungen, ja wir schreiben Februar und haben jetzt fast 1 Jahr lang mit Abstand pausiert…

Und – wir meinen, wir müssten doch fit sein!?

Wir schreiben Februar, die Dinge haben sich verändert, es scheint besser zu werden und wir sollten doch fit sein…sollten wir.

…und warum haben wir immer noch dieses Gefühl von Achterbahn…dieses Gefühl von „ausgebrannt“ sein, dieses Gefühl von…es ist noch nicht ok?

Weil wir ein enorm anstrengendes Jahr hinter uns haben, ihr Lieben.

Weil wir uns innerlich suggerieren, dass wir loslegen wollen, müssen und endlich dürfen sollten.

Und irgendwie ist trotzdem die Luft raus, und trotzdem ist die Luft weg…

Und irgendwie sind wir an manchen Tagen einfach müde, nicht wahr? Trotz diesem inneren Drang, trotz diesem Gefühl der Veränderung ist es noch nicht ok.

Absolut.

Erwarte aktuell nicht zu viel. Sei bewusst, aber ohne Druck.

Sei präsent, gehe voran aber erwarte nicht zu viel auf einmal.

Denn – aktuell rollen die Energien nach.

Wundere Dich nicht, dass jetzt gerade der innere Rebell in Dir hochkommt, wundere Dich nicht, dass jetzt andere Erkenntnisse und schon wieder neue/alte Verletzungen präsent sind.

So ist es, wenn wir erneut beginnen. So ist es, wenn der erste Schritt gemacht wurde und das Obere angekratzt ist.

Wundere Dich nicht, dass Du müde daran wirst, wundere Dich nicht, dass Du tatsächlich müde bist.

Denn wir spüren, dass es langsam wieder losgeht, aber elementare und wichtige Bereiche in uns immer noch angetriggert werden.

Nutze die aktuelle Zeit für eine kleine Zeitreise.

Schau zurück in Deine Ahnenreihe. Nimm, wenn Du hast ein altes Fotoalbum zur Hand.

Wie sahen die Menschen auf den Bildern aus? Wo wird Dein Blick hingezogen?

Bei welcher Person musst Du verweilen?

Wenn jemand noch aus dieser Generation lebt oder etwas weiß, frage nach. Erkundige Dich nach wichtigen Ereignissen.

Wie war das Leben dieser Person, was war wichtig? Was wurde gelebt, oder eben nicht gelebt.

Wer hatte ähnliche Wege, wer von Deiner Familie hatte es schwer, wurde oft verletzt, hat gelitten und getrauert?

Wer war nicht „ganz“, wer musste andere Rollen übernehmen? Wer musste immer stark sein?

Wer wurde vielleicht nicht gesehen, betrogen oder sogar ausgestoßen?

Wenn Dir bei dieser Reise ein bestimmter Name, eine bestimmte Person einfällt, dann nutze die Verbindung zu dieser Person. Wenn Du Ähnlichkeiten erkennst, wenn Du ähnliche Schicksale erkennst und Dich mit diesem Schmerz verbunden fühlst. Dann nutze folgendes Ritual:

Lege Dir einen imaginären Kreis auf dem Boden aus.

Stelle Dich hinein. Lege ein Kissen bereit, oder etwas Schweres, wie einen Koffer.

Verbinde Dich mit der Energie dieser Person. Erlaube Dir, die Gedanken und Gefühle wahrzunehmen, die gerade da sind.

Wenn Du ein Bild hast, lege es mit in diesen Kreis. Du kannst auch den Namen auf einen Zettel schreiben.

Erlaube Dir all das zu fühlen, worum es auch in Deinem Leben geht. Lasse eine schöne Musik laufen, bitte Deine geistige Führung hinzu oder nimm jemanden mit zu dieser Übung, dem Du vertraust.

Gehe in diesen Kreis hinein und erlaube Dir zu fühlen, wahrhaftig zu fühlen.

Schau und reflektiere, wo Du diese Gefühle und Gedanken in Deinem Leben zulässt und sie somit wiederholst und auch trägst…

Lasse Dich bewusst in Situationen fallen, die ähnliche Gefühle in Dir ausgelöst haben. Wo hast Du genau das gefühlt? Wo bist Du verletzt worden, verlassen oder nicht geliebt worden?

Wo hast Du die gleiche Angst verspürt oder Mangel? Wo wirken genau die gleichen Muster, Süchte, Schicksale?

Wenn Du magst, nimm nun das Kissen und lasse über Deine Hände genau diese Gefühle und Gedanken in das Kissen, in den Koffer hineinfließen.

Erspüre den Koffer und frage Dich, ob er genauso schwer ist, wie das, was Du gerade empfindest. Lasse genau diese Schwere wirken und fühle sie ganz bewusst.

Nimm das Kissen, spüre die Schwere in Dir, sammle sie mit Deinem Atem ein und beginne nun dieses   Gefühl in das Kissen zu pusten.

Wenn Du Wut empfindest, schrei sie hinaus, wenn Du traurig bist, lass all die Tränen fließen…

Wenn Du Übereinstimmungen erkennst – sprich aus: „Ich sehe Dein Leid, ich fühle Dein Leid…ich habe es gemacht wie Du.“

Wenn noch etwas „Ungesagtes“ zwischen euch liegt, nutze den jetzigen Moment.

Sprich all das aus, was Dir wichtig erscheint, sprich all das aus, was sich in Dir befindet.

Und dann lasse das Kissen im Kreis zurück. Gib das Kissen mit der Absicht ab, es nun zu transformieren.

Und sage dieser Person, ich habe es aus Liebe getragen, ab heute lasse ich es bei Dir. Bitte bring es dorthin, wo es hingehört.

Und dann mache einen großen Schritt aus diesem Kreis heraus. Atme tief ein und auch wieder aus.

Mache Dir bewusst, dass diese Energie zur Vergangenheit gehört und Du nun frei für Dein Leben bist.

Nutze gerne Affirmationen, wie:

Ab heute lebe ich die Freiheit

Ab heute lebe ich die Liebe

Ab heute wähle ich die Leichtigkeit

Ab heute wähle ich das Leben

Ab heute wähle ich den Mut

Ich achte und ehre Dein Leben, doch ich gehe meinen Weg.

Wenn Du magst, nimm nun ein weiteres Kissen, das mit absoluter Liebe oder einer Eigenschaft aufgefüllt ist, die Du gerade brauchst. Begrüße genau diese Eigenschaft, lade das Glück in Dein Leben ein, sage Dir, ich habe es verdient.

Ich bin geliebt.

Zünde gerne für Dich und für diese Person eine Kerze an. Mache Dir bewusst, dass all die Energie, die Dich beschwert hat, sich nun dort auflösen darf, wo es richtig ist.

Mache Dir bewusst, dass Du durch diese innere Arbeit Leichtigkeit und Heilung auch für Deine Familie bringst.

Dass Deine Kinder diese Energie nicht mehr mittragen müssen. All das, was Du nun in diesem Bewusstsein löst, löst Du auch für die kommenden Generationen.

Bedanke Dich bei allen mitwirkenden Seelen und Deinem höheren Selbst. Sei gut und liebevoll zu Dir.

Lasse den Tag ruhig ausklingen und tu Dir etwas Gutes.

DANKE, DANKE, DANKE

Salz ein energetischer Raumreiniger

Salz ist ein Alleskönner

und gerade in dieser Zeit, wo wirklich ALLES zu Hause stattfindet, ballt sich auch gerne die Energie.

Wir wissen – alles ist Energie.

Gedanken, Sorgen und Nöte. Ungewissheit, Aggressionen und Trauer stecken nach schweren Zeiten fühlbar in den Ecken der Räume.

Wenn wir nur daran denken, dass wir die Luft schneiden können, wenn es einen Streit gab. Wenn wir uns daran erinnern, wie wie die dicke Luft wahrnehmen können, wenn Menschen sich streiten oder diskutieren – können wir uns doch auch vorstellen, dass die Energie der Emotion im Raum bleibt, oder?

Also, was tun?

Manchmal hilft ein wohltuendes Durchlüften, eine kleine Einheit guter Musik oder wir räuchern die “Hütte” durch und wedeln die Schwere nach draußen.

Doch was tun, wenn ich das Räuchern nicht mag? Dann ist Salz ein perfekter Begleiter.

Du möchtest etwas für Dein “Raumklima” tun?
Du hast das Gefühl, Du würdest “energetisch” gerne etwas aufräumen, magst aber keine Räucherdinge oder weißt auch nicht so genau, was, wofür und wie Du es angehen sollst?

Fast jeder kennt die harmonisierende Wirkung von Salzlampen. Sie “wärmen” den Raum mit angenehmen Licht, erhellen und helfen durch den Salzanteil.

Mit einfachen Mitteln, wie einem Glas, etwas Wasser und zwei – bis drei Esslöffeln herkömmlichem Speisesalz, kannst auch Du Dir Deine “Hausreinigung” ganz leicht selbst machen.

Wenn Du magst kann es auch ein Meersalz sein.

Manche ergänzen diese Mischung mit einem Schuss Essig, aber meiner Meinung nach hilft und funktioniert das so wunderbar.
Du füllst einfach das Glas zur Hälfte mit herkömmlichem Leitungswasser und gibst das Salz hinein.

Stelle dieses nun in jeden Raum Deines Hauses.
Vorzugsweise dorthin, wo auch die meisten Menschen ein und aus gehen.
Lasse dieses Glas, vielleicht mit einem Untersatz, nun für ein,- zwei Wochen dort stehen.

Manchmal geschieht nichts, ein anderes Mal “kriecht” das Salz die Wand hoch und ragt über den Rand hinaus.

Dann ist es Zeit das Glas auszuspülen und je nach Gefühl ein Neues aufzusetzen.
Energetisierung und “Reinigung” mit Mitteln, die wir zur Hand haben.
Geruchslos, unaufdringlich, wirksam & zudem ein schönes “physikalisches Ereignis”.

und – falls kein Salz hochkrabbelt – ist es doch wunderbar! 

Viel Spaß beim Ausprobieren

Reiki Seminare – unser Lifechanger

Ihr Lieben, da die letzten Starts der Seminare sich nun alle verschieben mussten haben wir nun ganz optimistisch eine neue Reiki Seminarreihe eingetragen.

Alternativ zum Januar Seminar beginnen wir im Juni (4. bis 6. Juni 2021 )

der zweite Grad ist im Oktober geplant (29.-31. Oktober 2021)

der dritte Grad folgt dann im März (4.bis 6. März 2022)

Selbstverständlich können die Seminare auch in anderer Abfolge besucht werden und zum späteren Zeitpunkt erfolgen.

Ebenfalls bieten wir eine bequeme Ratenzahlung an.

Unsere Reiki Seminare sind als Steuerausgabe absetzbar.

Du möchtest etwas verändern? Du möchtest mutiger werden, voran kommen? Und vor allen Dingen, Dir selbst begegnen?

Dann schreib uns heute noch an – wir freuen uns auf den NEUSTART 2021.

Komm mit auf Deine Reise zu Dir selbst.

Präsenzseminare mit Seelentiefe und absoluter Entwicklung.

Alles Liebe

Bettina & Michael Tepasse

Räuchern, ja g erne…aber was?

Gestern schrieb mich eine liebe Freundin an und meinte, dass sie gerne die Rauhnächte mitmachen würde, aber kein Räucherzeug zu Hause hätte.

Ihr braucht keine ausgefallenen Räucherbehälter oder Räuchermischungen.

Schau doch mal in Deinen Küchenschrank.

Dort findet sich mit Sicherheit das ein oder andere Kraut.

Rosmarin ist wunderbar zum Reinigen und als energetischer “Schutz”.

Rosenblätter eigenen sich dazu, die Selbstliebe wieder vermehrt zu spüren. Wacholderbeeren reinigen und räumen auf.

Lorbeerblätter ebenso. Wohlriechend ist Sternanis und Nelke und die Tonkabohne erweckt die Lebensgeister.

Du siehst – im Grunde kannst Du all das räuchern, was auch als Heilkraut in der Küche zu finden ist.

Die Absicht dabei zählt und dann kannst Du auch einfach Petersilie verräuchern 😉

Parallel kannst Du wunderbar Salz nutzen.

Ich habe vor längerer Zeit schon einmal über die Anwendung im Wasserglas geschrieben. Ebenso wirkt Salz reinigend – und das einfach auf einem Teller in den Wohnungsecken oder an Orten, die für Dich stimmig sind.

Nach ein paar Tagen entfernst Du es wieder und entsorgst es außerhalb Deiner Wohnung.

Ebenso reinigen Klänge und harmonische Musikstücke die Räume.

Auch wenn Du nicht da bist, lasse eine wohltuende CD laufen. Deine Lieblingsmusik, ein Mantra oder Du suchst bei Youtube nach “reinigenden Klängen” mit einer gezielten Frequenz. Auch das wirkt.

Wenn Du Klangschalen zu Hause hast, oder ein Klangspiel, wandere damit von oben nach unten durch Dein Haus. Wie gesagt, vor allen Dingen gib den Ecken eine besondere Aufmerksamkeit.

Schmeiße die Fenster auf und lasse frischen Wind herein.

Du wirst den Unterschied spüren.

Und nun wünsche ich Dir viel Freude beim Ausprobieren.

Alles Liebe, Deine Bettina

Guten Morgen

Guten Morgen ihr Lieben…

Der frühe Vogel schmiss mich heute um halb 5 aus dem Bett.. Wie ging es Dir heute morgen?
Bist Du auch so fit??

Nun, also raus aus den Federn, lecker gefrühstückt und ein wenig Yoga praktiziert. Danach folgte ein Spaziergang bei leichtem Nebel und herrlicher frischer Luft.

Ich mag diese ruhigen Momente, die mich fühlen lassen, ich mag diese Stille, bevor der Tag und das Leben innerhalb der Familie beginnt.

Heute durfte ich die Zeit noch nutzen um Impulse für den heutigen Energetic Counselor Ausbildungstag zu schaffen.

Gut, das wir uns online verbinden können – obwohl im Energie Bereich einfach die Präsenz Zeit unentbehrlich ist.
Wir sind soziale Wesen, wir brauchen die Wärme, den Augenkontakt und die Berührung.

Aber gut, so packe ich die Fernanwendung, Beratung und Healing Aspekte in den Online Bereich.
Heute wird es im Großen und ganzen um die Intuition, um Medialität, Healing und die Akasha Chronik gehen.

Praktische Übungen verhelfen uns zu einem sicherem Umgang mit der geistigen Welt.
Wie stelle ich Verbindung her, wie gehe ich im Gespräch mit Klienten vor.

Was bringt mir Sicherheit im Umgang und wie erfahre ich zusätzlich eigene Impulse und spirituelle Entwicklung.

Mir ist es wichtig, dass meine Teilnehmer aktiv lernen und Sicherheit erfahren.
Jeder auf seine Weise.

Es ist so schön zu sehen, wie jeder einzelne wertvolle Schritte der Entwicklung macht.

Eine spannende Zeit.
Ich freue mich.

Möchtest Du auch Deine eigene spirituellen Erfahrung machen?

Gerne begleite ich Dich auf Deinem Weg.

Die nächste Ausbildung startet am 29.Mai