Archiv der Kategorie: Jenseitskontakte Bocholt

Jenseitsgrüße

Heute morgen durfte ich einen zauberhaften Jenseitskontakt herstellen.

Ich biete Jenseitskontakte noch nicht explizit an, aber immer dann, wenn es sich ergibt, erlaube ich mir mitzuteilen, was dort gerade wahrnehmbar ist.

Heute war so ein Tag.

Emma war im vergangenen Jahr gegangen und ihr Frauchen war noch ganz gefangen in ihrer Trauer.

Direkt als es im Gespräch um sie ging startete sie durch.

Ich liebe Kontakte zu Tieren. Sie sind so herrlich klar und unbefangen.

Sie zeigte mir direkt zwei Bilder. Mein Gefühl war- sie war zu Lebzeiten ein großer Hund gewesen, hatte aber Attitüden wie eine kleine Hundedame.

Eine kleine Diva. “Jaaaaa genau soooo,” bestätigte mir meine Klientin.

Am liebsten hätte sie sich mit einer Schleife im Haar gezeigt…

Mir floss eine Welle aus purer Liebe entgegen und absolute Dankbarkeit.
Sie zeigte mir ihre Lieblingsspielsachen und die, zu kleinen Knochen geformten Leckerlis, die sie immer zu besonderen Anlässen bekam. Sie liiiiiieeebte Leckerchen.

Ebenso beschrieb sie mir die exakte Verpackung.
Und meine Klientin bestätigte mit erstaunten Augen die Botschaften.

Emma erzählte mir von einem fliegenden Drachen, von ihrem Lieblingsbaum, unter dem sie so gerne lag.

Ebenso berichtete sie von ihren letzten Minuten hier auf der Erde und konnte mir sogar mitteilen, wer sie auf der anderen Seite abholte.
Es waren tatsächlich die verstorbenen Tiere der Familie, die sich ganz klar zeigten.

Sie konnte bestätigen dass sie keine Schmerzen empfunden hatte und sich soo geborgen und umhüllt fühlte, als sie langsam und sanft hinüberglitt.

Wow.

Weitere Details zum gemeinsamen Sein rundeten unseren Termin ab und in der anschließenden Energieanwendung für Frauchen war Emma so präsent, dass die trauernde Dame mit den Worten aufstand:

“Ich danke Dir, jetzt habe ich meine Emma endlich wieder.’

Solche Soulwork Termine lassen mein Herz förmlich überlaufen und geben auch mir immer wieder die Bestätigung, dass Kommunikation möglich ist.

Von Mensch, zu Mensch, von Tier zu Tier und von Tier zu Mensch.

Die Liebe überstrahlt alles.

Ja. Trauer tut weh. Vermissen schmerzt. Doch die Liebe. Die Liebe lässt uns weiterleben…


Aho
Eure Bettina

Alles ist Energie

Alles ist Energie

Gerade nach dem Tod.

Wenn ein Mensch die physische Welt verlässt, verändert sich etwas im System.

Manchmal fühlt es sich so an, als würde ein energetischer „Sack“ geöffnet und alle unerledigten Bereiche strömen heraus.

Manchmal überrumpeln uns Dinge, Verhaltensweisen und Muster, die unser Familienmitglied lebte, oder eben nicht lebte.

Dann gibt es neben dem Aufräumen der Wohnung, des Hauses und der Finanzen auch die emotionale Schublade, die ins Gewicht fällt.

Alte Verletzungen, Kindheitsthemen, Themen unter den Geschwistern – und das, was mit dem Verlust dieses Menschen einher geht, beschäftigt uns, so dass wir erst einmal sortieren dürfen.

Ab und an gibt es Themen, die niemals gelöst worden sind, wie Alkoholprobleme, Wut, Rückzug, Vertrauensmissbrauch und manchmal sind es vor allen Dingen, Emotionen, vor denen immer die Augen verschlossen wurden.

Wenn wir aufmerksam sind, können wir sogar beobachten, dass sich diese Themen nun bei den Hinterbliebenen zeigen.

Alles, was nicht energetisch angeschaut, gelöst, verarbeitet wurde, nutzt nun den Raum und möchte gesehen werden.

Also frag Dich – was hat sich seit dem Tod einer geliebten Person gezeigt?

Was hat sich verändert?

Was hast Du eventuell übernommen?

Was davon ist hier geblieben?

Und nicht nur – “nicht Gelöstes” ist zu sehen, ist spürbar…

Wenn ein Mensch mit einer Wucht aus dem Leben geht, wenn ein Mensch unvorbereitet die Erde verlässt, kann es sein, dass sich etwas in energetischer Form bei Dir zeigt.

Manchmal fühlen sich Räume anders an, manchmal hast Du vielleicht Appetit auf etwas, was gar nicht Dir entspricht…manchmal möchtest Du Alkohol trinken, obwohl Du eigentlich gar nicht “trinkst.”

Manchmal häufen sich Situationen, in denen Du einfach nur müde, fahrig, oder unaufmerksam bist.

Manchmal häufen sich kleine Stürze oder Verletzungen und Du hast das Gefühl, Du stehst “neben” Dir.

Weißt Du, manche Seelen brauchen Zeit, um sich an den Tod zu gewöhnen.

Manch Seele ist sofort „oben“ angekommen und andere befinden sich gefühlt noch immer in unserem Umfeld.

Gerade wenn ein schlagartiges Ereignis vorangegangen ist, wenn es keine Möglichkeit des bewussten „Gehens“ gab.

Gerade, wenn das Ende tragisch war und Fragen offen lässt schliesst sich die Wunde nicht so schnell. Wenn der Tod so plötzlich kam und es keine Abschiedsworte geben konnte fehlt etwas.

Manchmal zeigen sich Phänomene, wie Lichtschwankungen, veränderte Kälte/Wärme in Räumen oder bestimmte Düfte.

Generell muss uns so etwas keine Angst machen, viele Menschen empfinden es als Trost den Verstorbenen, die Verstorbene noch so wahrzunehmen.

Und das ist ja auch die Möglichkeit der Seelen uns zu zeigen: Ich bin hier, ich nehme Anteil an Deinem Leben. Es gibt keinen Tod.

Doch auch hier gibt es Unterschiede. Wenn es sich schwer anfühlt, Du aus bestimmten Verhaltensmustern nicht heraus kommst…wenn Du das Gefühl hast, Du bist gerade nicht Du selbst – tut es gut, noch einmal ganz bewusst Abschied zu nehmen.

Oder Dein Energiesystem ganz bewusst wieder zu ordnen und aufzuladen.

Gerne helfe ich Dir dabei.

Gerne begleite ich Dich in einem Soulwork Termin

Alles ist Energie

Deine Bettina

Botschaften aus der geistigen Welt

In einem Jenseitskontakt arbeitet die geistige Welt mit Symbolen und Bildern, die wir dann als Medium übersetzen.

Wir fungieren in dieser Position immer als Übersetzer der geistigen Welt.
Nach und nach erproben wir unser persönliches Übersetzungsalphabet, mit dem wir in Jenseitskontakten Botschaften übermitteln können.

Gestern zeigte mir eine Dame aus der geistigen Welt eine Pralinenschachtel, die zur Hälfte leer gegessen war.

Ich fragte mein Gegenüber, ob sie damit etwas anfangen könne und wunderte mich über die unvollständige Packung.

Komisch, meinte ich.

Die Schachtel ist halb voll, bzw. leer.

Ja, und ob… Meinte mein Gegenüber. Das ist soo typisch!
Das hat mich früher immer so genervt..
Immer wieder habe ich diesen einen Satz von ihr gehört.

“Ich kann eine Schachtel Pralinen auch nur zur Hälfte essen, ich muss sie nicht leer machen.”

So typisch!

Mit solchen Bildern möchten unsere Lieben uns zeigen, dass sie es tatsächlich sind, die gerade Kontakt aufgenommen haben.

Dabei können bestimmte Macken, Sprichwörter oder Eigenschaften gezeigt werden.
Auch Lieblingsschmuckstücke und die Verbindung zu bestimmten Kleidungsstücken werden hier sehr gerne als Beweis gegeben.
Es kommen die spannensten Dinge dabei zum Vorschein.

Gerne werden auch besondere Vorlieben bei der Ernährung angezeigt und bestimmte Düfte begleiten den Termin.

Nicht selten bekommen wir dann den Geschmack von Sauerkraut oder Popcorn.
Oder auch das Bedürfnis über Apfelkuchen zu sprechen.

Und jeder Termin ist einfach anders.

Meine Liebe, mein Lieber

  • Wisse, dass es nach dem Tod weitergeht.
    Es gibt kein Ende, die Energie verändert sich und wir gehen in unseren ursprünglichen Seelenzustand zurück.
  • Unser Körper ist nur geliehen und fungiert hier als liebgewonnener Mantel.
  • Das, was uns ausmacht bleibt und wir sind immer noch mit unseren Lieben verbunden.

Multidimensional und präsent.


  • Du möchtest Deine Intuition und Medialität verbessern und stärken?
    Komme gern zu meiner Infinity Soulwork Class hinzu oder sei beim nächsten Online Übungstreffen dabei. Jeder kann mediale Fähigkeiten trainieren.
  • Du möchtest über mich einen Kontakt zu einer verstorbenen Person aufnehmen?
  • Sprich mich gerne an und vereinbare einen sogenannten Sitting Termin.
  • Es ist mir wichtig, dass ich vor unserem Gespräch nichts über die Person erfahre. Es fällt mir leichter in den Kontakt zu gehen, ohne einen “Einfluß” im Vorfeld zu haben.
  • Mache Dir bitte bewusst, dass nicht immer der Wunschkontakt zu Dir kommt, sondern die Person, die gerade für Dich wichtig ist.
  • Ich danke Dir für Dein Vertrauen, Deine Bettina