Aktuelle Energien

Guten Morgen ihr Lieben,

wie geht es Euch?

Ist es aktuell etwas “putzig”?

Ist es aktuell wirr und jeden Tag “anders”?

Kommen gerade alte Dinge, Gefühle, Ängste in Dir hoch?

Und – hast Du manchmal das Gefühl JETZT – JETZT etwas ändern zu müssen und dennoch fühlst Du Dich so gehemmt?

Die Zeit schreit nach Veränderungen und dennoch fühlen wir uns aktuell wie mit Gummibändern wieder zurückgezogen.

Weißt Du – Damit bist Du nicht alleine.

Ich bin kein Experte im Portaltagebereich, aber spannenderweise merke ich immer, wann es soweit ist.

Der aktuelle Neumond schiebt uns in eine bestimmte Richtung und dennoch bemerken wir, dass unsere Pläne so – noch – nicht umsetzbar sind.

Allein durch die aktuelle Situation scheinen wir mit Ungewissheit klarkommen zu dürfen.

Pläne – sei es “reisetechnisch” , beruflich oder auch in vielen privaten Bereichen, können wir nicht vorhersehen.

Und irgendwie wackelt es auch “IN” uns, nicht wahr?

Spannende Zeiten bringen das “Ureigenste” zum Vorschein.

Wir mögen keine Oberflächlichkeiten, wir mögen keine Selbstdarstellung oder “first world problems”.

Nein – es beginnt ein Wandel – und wir fragen uns -was bleibt, wenn wir diese Oberflächlichkeiten weglassen?

Wer bleibt, wenn wir “Unwichtiges” weglassen, was bleibt, wenn es um das Leben geht?

Um Zweisamkeit, Gemeinschaft, Vertrauen und Liebe?

Welche Beziehungen tun mir gut, wo verstelle ich mich? Und was fehlt mir eventuell?

Was ist ECHT?

Wer ist da, wenn ich an Wärme denke, an Austausch denke und wie beziehe ich mich letzten Endes auf mich selbst?

Bin ich bei mir, bin ich ehrlich?

Lebe ich aktuell so, wie ich es mir wünsche?

Welche Glaubenssätze wirken da gerade jetzt?

Intensive Zeiten sind die besten Hinweisschilder, akute Gefühle, bringen uns immer ein Stück näher zu uns selbst.

Versuche sie nicht wegzuradieren, schau hin…woher kennst Du dieses Gefühl, welche Situation kommt Dir in den Sinn?

Was macht es mit mir?

Gibt es jemanden, der mir dieses Gefühl mitgegeben hat?

Habe ich dieses Gefühl übernommen?

Ist es meines?

Und mit wem hat es zu tun?

Schau einfach hin – ohne Aktionismus

Gerade jetzt, so empfinde ich es – tut es gut alles einfach fliessen zu lassen.

Es geht darum, den Dingen, Gefühlen, Situationen, Raum zu geben – sie anzuschauen und diese Tage intensiv für Dich arbeiten zu lassen.

Nicht immer müssen wir sofort alles “aufstellen”, “bearbeiten”, “lösen”…Nicht immer brauchen wir andere dafür.

Ja- auch wenn wir mit diesen “Werkzeugen” arbeiten, gibt es auch Phasen, die uns mitteilen – hey – lass mal gut sein.

Let it be…

Manchmal tut es gut, diese Phasen genau so anzunehmen.

Sie wirken zu lassen und dem Fluss des Lebens zu vertrauen.

Dann, wenn wir innerlich loslassen treffen wir Menschen, die uns voranbringen, erinnern wir uns an Tools, die uns gut taten, erinnern wir uns an Dinge, die wir ganz leicht auch selbst machen können, an Kontakte, die wertvoll für mich sind.

Die Fügung schickt uns genau das, was wir brauchen.

Gespräche, Menschen, Bücher und Hinweise.

Und wenn wir unserem Leben erlauben zu fliessen – kommen auch wir wieder in unsere “Natural Power”.

Manchmal braucht es einfach Zeit – nutze sie – and let it be…

Deine Bettina