Schlagwort-Archive: Vergebung

Engelchen und Teufelchen

Engelchen und Teufelchen auf meiner Schulter …

Vergebung … hier ist sie!

Was willst Du von mir? Vergebung? Hier ist sie.
Was machst Du nun? Einfach weiter wie bisher?
Sieh’ Dich mal um, da ist nicht’s mehr
Und Du willst Vergebung? (hier ist sie).

Du bist weit gekommen bis hier her
Deine Zeit ist gekommen, nun sieh her
Es hat alles begonnen mit nicht mehr
als dem Samenkorn deines Schöpfers.

Den Grundstein gelegt, eine Welt zu benennen
Gab ich dir Bewusstsein um dich zu erkennen
Gab dir Kraft zu erschaffen und ‘n Garten Eden
um Erfahrung zu machen und um mich zu erleben.

Mich, den du in jedem Winkel finden kannst
Ich biet dir Hilfe an, wo und wann du nach ihr verlangst
Bin ein Wunder und werd immer mitten unter euch weilen
Euer Hoffen erhören und eure Wunden heilen

Sieh diese Narben, sieh diese Tränen
Sie diese Arme, die sich nicht wehren
Sieh diese Augen die Hoffnung teilen
Siehe diese Hände, die offen bleiben

Hör diese Worte in deinen Ohren
Für dich gestorben, für dich geboren
Für dich gelitten, für dich am Leben
Um dich zu bitten dir zu vergeben
Vergebung, hier ist sie

Nun sieh dir selbst zu, sieh wie du handelst
Sieh einer Welt zu, die sich verwandelt
Vielleicht erkennst vor allen andern
So manchen Engel und Dämonen mit dir wandern.

So weit sind Vater und Sohn nicht auseinander
Vereint I’m heiligen Geist
Mit allen andern am Anfang der Zeit
Doch ein Teil dieser Einheit, die wir hatten
bist du nicht, dein Licht wirft Schatten.

Zwar seid ihr mehr als ein Schimmer der bleibt
wann immer Dunkelheit mal wieder um sich greift
Doch solang ihr nach Vergeltung und Gerechtigkeit schreit
vergesst nicht wie zerbrechlich ihr seid.

Die Gutes tun bitten mich sie zu verschonen
Die nur so tun bitten mich sie zu belohnen
Und dann am Ende steht die Krone der Schöpfung
Man öffnet die letzte Tür, und kehrt zurück zu mir.

Sieh diese Narben, sieh diese Tränen
Sie diese Arme, die sich nicht wehren
Sieh diese Augen die Hoffnung teilen
Siehe diese Hände, die offen bleiben.

Hör diese Worte in deinen Ohren
Für dich gestorben, für dich geboren
Für dich gelitten, für dich am Leben
Um dich zu bitten dir zu vergeben.

Sieh diese Narben, sieh diese Tränen
Sie diese Arme, die sich nicht wehren
Sieh diese Augen die Hoffnung teilen
Siehe diese Hände, die offen bleiben.

Hör diese Worte in deinen Ohren
Für dich gestorben, für dich geboren
Für dich geblieben, für dich am Leben
Um dich zu lieben.

Dein Wille geschehe, hör gut zu
Denn Erfahrungen färben die Seele
Du kriegst was du gibst, doch was tust du?
Hier gibt dir niemand Befehle.

Zwischen Himmel und Erde, wen suchst Du?
Um deine Taten zu vertreten
Und dann am Ende des Lebens, wen rufst Du?
Dir zu vergeben und für dich zu beten.

Sieh diese Narben, sieh diese Tränen
Sie diese Arme, die sich nicht wehren
Sieh diese Augen die Hoffnung teilen
Siehe diese Hände, die offen bleiben.

Hör diese Worte in deinen Ohren
Für dich gestorben, für dich geboren
Für dich gelitten, für dich am Leben
Um dich zu bitten dir zu vergeben.

Sieh diese Hände die offen bleiben….
Vergebung
Vergebung_hier_ist_sie_200x200

Vergebung

Konnte dich nicht von Anfang an beschützen
Liebe dich so, dass es meine Seele verletzt
Kannst du mir vergeben, dass ich es erneut versucht habe
Dein Schweigen lässt mich den Atem anhalten
Die Zeit zieht an dir vorbei

Oh, so lang habe ich versucht, dich vor der Welt zu beschützen
Oh, du könntest nicht alleine der Freiheit begegnen
Hier bin ich, verlassen in Stillschweigen

Du hast den Kampf aufgegeben
Du hast mich zurückgelassen
Alles, was getan wurde, ist vergeben
Du wirst immer mein sein
Ich weiß tief in mir
Alles, was getan wurde, ist vergeben

Ich beobachtete, wie die Wolken vorbeiziehen
Die Sonne kann immer noch nicht mein Gesicht wärmen
Ich weiß, dass es dazu bestimmt war, schiefzugehen
Du hast nach einem großartigen Fluchtweg gesucht
Um deine Dämonen zu verjagen

Oh, so lang habe ich versucht, dich vor der Welt zu beschützen
Oh, du könntest nicht alleine der Freiheit begegnen
Hier bin ich, verlassen in Stillschweigen
Du hast den Kampf aufgegeben
Du hast mich zurückgelassen
Alles, was getan wurde, ist vergeben
Du wirst immer mein sein
Ich weiß tief in mir
Alles, was getan wurde, ist vergeben

Ich bin verloren, seit du gegangen bist
Warum nicht ich vor dir
Warum hat mich mein Schicksal betrogen?
Alles hat sich zum Schlechten gewendet
Warum hast Du mich stillschweigend verlassen?

Du hast den Kampf aufgegeben
Du hast mich zurückgelassen
Alles, was getan wurde, ist vergeben
Du wirst immer mein sein
Ich weiß tief in mir
Alles, was getan wurde, ist vergeben…

Forgiven - 200x200