Irgendwann, Liebes…

He wants to be popular…

„Er möchte berühmt sein und er hat ein Umfeld, welches ihn prägt“ meinte Bryan und gab mir zu verstehen, dass es mindestens einen Grund für ihn gab, um nicht ehrlich zu sein.

Um zu verdrängen, um zu lügen, um die Augen zu schließen…

Er wollte etwas anderes sein, er wollte gesehen werden.

Groß sein und berühmt.

Er versprach sich von seinem Umfeld anerkannt, mitgenommen und gepusht zu werden.

Nur ändert es nichts daran, dass er über Jahre nicht die Wahrheit gesagt hatte….dass er, nur um „Ruhe zu haben“- sich als Marionette benutzen ließ, zu lügen, zu verheimlichen, um von mir ein falsches Bild zu zeichnen.

Er log bei mir und er log bei anderen.

Hätte ich damals gewusst, wie es war, hätte ich damals geahnt, worum es ging, hätte ich mich niemals in die Angelegenheiten gemischt.

Hätte ihn nicht verteidigt, hätte ihn nicht in Schutz genommen, zu ihm gestanden.

Hätte ich nicht – ach so ein Mist!

Natürlich hätte ich das.

Aber anders…

Natürlich bin ich für meine Familie da, natürlich ist er mir nicht egal, er ist mein Bruder.

Mein großer Bruder… und eigentlich hätte ich seinen Schutz gebraucht.

Doch – was kann man tun, wenn dem anderen ALLES egal ist?

Was kann man tun, wenn die Wahrheit verdreht, Schuldige gesucht und die „scheinbare“ Ruhe gefunden wird, nur weil die Wahrheit verdeckt wird….

Um das zu sein, was man nicht ist…

Popular…

Um sich weiter benutzen zu lassen, für ein Bild, das schon lange nicht mehr existiert.

“He wants to be popular…

And he has got the wrong people in his environment ., “sagte Bryan.

Und er hatte recht.

Dieser Satz vor einigen Monaten gab mir die Antwort.

Weißt Du Liebes, manches können wir nicht ändern im Leben – aber wir können etwas in uns verändern, verändern, damit es uns nicht mehr verletzt.

Wir könne den Blickwinkel ändern. Wir können in die Akzeptanz gehen, in den Perspektivenwechsel.

Wir können nach und nach, versuchen zu verstehen.

Wir können versuchen, zu erkennen.

Welche Prägungen dort vorhanden sind, welcher Mangel im Grunde wirkt.

Und wir können uns trösten – mit dem Gedanken, dass wir uns spätestens auf der anderen Seite wiedersehen – als das, was wir in Wirklichkeit sind…

Seelen –

Seelen, die ihre Erfahrungen machen wollten, Seelen, die sich verabredet haben, verabredet haben, um zu erfahren, was Verständnis ist, um zu erfahren, was Akzeptanz ist

und irgendwann auch Vergebung…

Irgendwann, Liebes…irgendwann…

Bettina Tepasse

avatar
5000