Schlagwort-Archive: Gesundheit

Waldspaziergang

Waldspaziergang_200x200
Unter dem Titel “Mein Arzt, der Wald” hat das Internetportal
zentrum-der-gesundheit.de einen lesenswerten Beitrag zur positiven Wirkung von Waldspaziergängen veröffentlicht.

Mein Arzt, der Wald

In Japan nennt sich der neueste Therapie-Hit shinrin yoku oder forest bathing, zu Deutsch Waldbaden. Neueste Forschungen über die positiven Effekte von einem Spaziergang im Wald haben die Japaner davon überzeugt, dass Wälder Therapiezentren werden sollten. In sog. Outdoor-Kliniken kann man sich nach der üblichen Voruntersuchung zum „Baden” in den Wald begeben.

Schaffe Dir Deine Inseln der Ruhe

Gestern sah ich einen Bericht über belastete Frauen, die als “Sandwich Generation” bezeichnet wurden … nachdem die eigenen Kinder aus dem “Gröbsten” heraus sind, es etwas Freiraum für die “Träume” im Berufsleben- oder sich auch Hobbytechnisch etwas mehr zeigen könnte, ist es oft so, dass die eigenen Eltern Pflege und Unterstützung brauchen …

Es liegt nahe, dass die Frauen liebevoll einspringen, denn die Eltern, die einen auch so unterstützt haben, brauchen Hilfe, die lässt man nicht allein.

Und gerade deshalb, führt dieser weitere Spagat zum Leistungsmarathon …

Um in diesem alltäglichen Ablauf zu bestehen, ist es wichtig sich kleine Ruheinseln zu schaffen.
Und nicht jede Veranstaltung muss mit einem Kuchen, Deiner Unterstützung und Deiner Hilfe laufen.

Ein Satz, den ich bei einem tollen Vortrag von Erna Hüls gehört habe, begleitet mich seit ein paar Jahren:
“Muss ich das jetzt tun …” ?

Wenn Du das Gefühl hast, alles wird etwas zu viel, wenn Du morgens schon das Gedankenkarussell hast, was alles noch so anliegt und noch etwas auf dem “Schirm” erscheint … dann frage Dich muss ich das jetzt tun?
Und dann legst Du die Betonung auf jedes einzelne Wort und frage Dich:
MUSS ich das jetzt tun?
Muss ICH das jetzt tun?
Muss ich das JETZT tun?

Schau auf die Priorität, schau darauf, was wirklich NOT-wendig ist, und vor allen Dingen, was könnte ich abgeben?
Oftmals sind wir nicht genügend informiert, es gibt gerade im Pflegebereich einige Hilfen … nutze sie!

Und was am Wichtigsten ist, wir sind Menschen, wir dürfen auch einmal sagen, wenn es zu viel ist, wir dürfen uns auch Ruhepausen gönnen …

In diesem Sinne … Euch einen entspannten Tag 😉
pixabay_blog_og_200x200