Dorn – Breuss Methode

Die Dorn-Methode soll behandlungsbedürftige funktionelle Beinlängendifferenzen korrigieren und Wirbel, die sich nicht in ihrer normalen Position befinden, ohne mechanischen Druck einrichten. Dabei spielt die Mitarbeit des Patienten eine große Rolle.

Da aus jedem Wirbel ein Nervenpaar austritt, das im gleichen Körpersegment liegende Organ- und Gewebsbereiche versorgt, werden gleichzeitig positive Wirkungen auf diese Bereiche erzielt. 
 
Die Methode ist vorwiegend in Deutschland verbreitet.  
Sie wird überwiegend bei Rücken- und Gelenkbeschwerden eingesetzt. 
 
Die Dorn-Methode wird mit der Massageanwendung nach Rudolf Breuß zur Muskelentspannung kombiniert, um die eigentliche Behandlung nach Dorn dadurch zu erleichtern. 
 
Bei der Breuss Massage handelt es sich um eine energetische Massage mit Johanniskrautöl, entlang der Wirbelsäule.
Besondere Berücksichtigung finden die Meridiane. 
Abschließend erfolgt die Auflage einer Schicht Seidenpapier. 
 
Diese Massage wird sanft, langsam und mit relativ wenig Druck ausgeführt und führt zu einer ungewöhnlich tiefen und sofortigen Entspannung.  
 
Sie ist Vor- und Nachbereitung für die Anwendung der Dorn-Methode.  
 
Die Korrektur erfolgt immer in der Bewegung (im Unterschied zur Chiropraktik), d.h. der Klient führt eine Pendelbewegung mit dem Bein oder Arm aus, während der Behandler den Schiefstand korrigiert. 
 
Zum Abschluß ruht der Klient noch ein wenig nach. 
Übungen, die leicht zu Hause durchgeführt werden können, werden vom Behandler vermittelt. 
 
 
 
Dorn-Breuss Methode 45,-€ 
 
Terminvereinbarung unter 02871 / 232565  
oder unter kontakt@wellness-fuer-die-seele.de

Zentrum für Persönlichkeitentwicklung, Entspannung und seelische Gesundheit